Tauchner: "Talente in den Mittelpunkt stellen!". Regionalwahlkreis-Erster Thomas Tauchner fordert Veränderungen im Bildungsbereich. Unterstützung erhält er von seiner Landessprecherin Indra Collini.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 16. September 2019 (10:21)
Philipp Grabner
Thomas Tauchner, Regionalwahlkreisspitzenkandidat der NEOS.

"Talente, Interessen und Begabungen fördern statt Verdruss und Demotivation!" Das fordert Thomas Tauchner, NEOS-Regionalwahlkreisspitzenkandidat für die Bezirke Neunkirchen und Wiener Neustadt, im Fall der Neuen Mittelschulen in der Region. Junge Menschen würden viel zu viel Zeit damit verbringen, ihre Defizite auszubügeln, "wichtiger wäre, den Fokus auf die Stärken der Kinder und Jugendlichen zu legen", ist Tauchner überzeugt. "Durch mehr Autonomie und freie Schulwahl können sich Eltern und Kinder jene Orte aussuchen, an denen die Begabungen am besten gefördert werden", legt er nach.

"Abschaffung des Sprengelzwangs" als Ziel

Neben der "Abschaffung des Sprengelzwangs" der Schulen in der Region fordert der NEOS-Kandidat den Ausbau der Schwerpunkte an den Neuen Mittelschulen. „Schulen müssen so vielfältig werden wie die Menschen selbst. Gerade im Bereich Umwelt und Technik sowie Nachhaltigkeit haben wir massiven Aufholbedarf. Allesamt Themen, für welche sich gerade junge Menschen brennend interessieren“, so Tauchner. Außerdem müsse in einem weiteren Schritt dafür gesorgt werden, dass alle Jugendlichen sinnerfassend lesen, schreiben und rechnen können. „Deshalb müssen wir weg von einer Schulpflicht hin zu einer Bildungspflicht mit der Mittleren Reife als Abschluss. Wir lassen kein Kind zurück.“ 

Schulen mit Umweltschwerpunkt

Unterstützung erhält der Aspanger von seiner Landespartei. NEOS NÖ-Chefin Indra Collini hatte zuletzt ja "fehlende Innovation im Bildungsbereich" kritisiert und den Ausbau der "Umwelt-Wissen-Schulen" - einem Netzwerk aus Schulen mit Umweltschwerpunkten oder projektbezogener Umweltarbeit - gefordert. „Wir NEOS stellen die Bildung unserer Kinder über alles, weil sie der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben ist. Und sie hilft, viele Herausforderungen der Zukunft mit echten Lösungen zu begegnen. Gerade deshalb ist es so wichtig, dass wir Talente in den Fokus stellen, Kinder ermutigen selbstständig zu denken und ihnen ein ordentliches Rüstzeug für ein chancenreiches Leben mitgeben“, so Collini.