Teich für Mollram. Ehrgeiziges Projekt / Beim Feuerplatzl soll ein neuer Ort der Begegnung und Kommunikation entstehen – mit einem Teich im Zentrum.

Von Christian Feigl. Erstellt am 01. Juli 2014 (11:21)
NOEN, Feigl
ÖVP-Stadtrat Franz Berger vor jener Stelle, an der der Teich entstehen soll. Der einzige Wermutstropfen: Sie liegt etwas abseits.
Was schon länger im Kopf von ÖVP-Stadtrat Franz Berger herumschwirrt nimmt nun konkrete Formen an: In Mollram soll beim Feuerplatzl ein Teich entstehen. Kostenpunkt: 15.000 bis 20.000 Euro, ein Teil davon wird gefördert.

„Vor Jahrzehnten gab es hier bereits drei kleine Teiche, die sind aber mit der intensiven Bebauung der Freiflächen verschwunden“, erinnert sich Berger an die Geschichten von früher. Nun will er die Idee, von der schon einst Bgm. Herbert Kautz begeistert gewesen sein soll, wiederbeleben: „Der Teich soll ein Treffpunkt für Jung und Alt werden, ich möchte noch etwas Bleibendes als Politiker schaffen“, so seine Beweggründe.

Baden wird dort verboten sein

Die wichtigsten Verfahren bei den Behörden wurden bereits abgewickelt oder sind noch im Laufen, im Prinzip steht dem etwa 150 Quadratmeter und an der tiefsten Stelle zwei Meter messenden Teichprojekt aber nichts mehr im Wege.

Allerdings: Baden wird dort verboten sein! „Dafür wären die Auflagen zu hoch gewesen. Es soll primär ein Ort der Treffpunkte und der Kommunikation werden. Mit schöner Bepflanzung, Fischen und Sitzgelegenheiten.“ Gespeist wird das Gewässer entweder vom Regenwasser oder über eine Zuleitung vom Dorfbrunnen. Als Baubeginn wird der Herbst avisiert, im Frühjahr soll das Projekt seiner Bestimmung übergeben werden.