Bad-Öffnungszeiten: Politvorstoß sorgt für Diskussion. Die Idee, das Freibad ab 30 Grad am Abend länger zu öffnen, lässt die Wogen im Internet hochgehen.

Von Tanja Barta. Erstellt am 06. August 2019 (04:54)
zVg
Lukas Kurz, JVP, hat mit so viel Feedback nicht gerechnet.

Hohe Wellen hat eine Idee der Jungen Volkspartei (JVP) Ternitz geschlagen. Deren Obmann Lukas Kurz forderte nämlich längere Öffnungszeiten für das Freibad „blub“, wenn es jenseits der 30 Grad hat.

Vor allem auf der Socialmedia-Plattform „Facebook“ hat eine Diskussion begonnen, an der sich gleich mehrere Ternitzer beteiligten. Dabei hagelte es sowohl Kritik als auch positive Zusprüche für die Idee der Jungen Volkspartei.

Lukas Kurz, Obmann der JVP-Ternitz, hat mit so einem Feedback nicht gerechnet, glaubt aber, dass „dieses Thema vielen Ternitzern am Herzen liegt!“ Kritische Stimmen nehme er zur Kenntnis, von der Idee selbst will er aber nicht abrücken. „Wir haben extrem viel Zuspruch von der Bevölkerung bekommen!“, so Kurz.

Auch der fürs Freibad zuständige SPÖ-Stadtrat Peter Spicker findet die Idee zwar gut, aber: „Da haben wir mit dem Arbeitszeitgesetz einen Konflikt. Wir müssten extra Mitarbeiter einstellen und das ist finanziell nicht umsetzbar!“

Umfrage beendet

  • Längere Bad-Öffnungszeiten: Unterstützt ihr den Vorschlag der JVP Ternitz?