Eine ganze Stadt feiert. Der Ternitzer Stadtplatz wird am 15. und 16. Juni zu einem Festplatz mit viel Musik.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 12. Juni 2019 (04:30)
Tanja Barta
Auch in diesem Jahr hoffen die Verantwortlichen an beiden Tagen auf einen vollen Stadtplatz.

Zwei Tage lang wird der Theodor Körner-Platz in der Stahlstadt zur „Partyzone“ erklärt. Vor allem musikalisch wird am 15. und 16. Juni mit Chören aus der Region ein abwechslungsreiches Programm geboten.

In diesem Jahr sind erstmals zwei Bühnen beim Ternitzer Stadtfest zu finden, und das aus einem bestimmten Grund: Neun Chöre aus Ternitz und der Region singen an beiden Tagen von 13.30 bis 18 Uhr. Für weitere musikalische Schmankerl werden zudem aber auch noch die jungen Coverbands „Edelbitter“ und „Reinhard Radl & Soul Power“ sorgen.

Um die Musik herum wird zudem noch ein Rahmenprogramm für Jung und Alt geboten. So ist am Stadtplatz ab 9 Uhr ein Stand des Stadtmarketings zu finden, wo man noch an der Doppelbonbon-Aktion teilnehmen kann.

Elektrofahrzeuge machen wieder Halt

Ab 14 Uhr dreht sich beim zweiten Schwarzataler e-Automobil-Treffen dann alles um die Welt der elektrifizierten Fahrzeuge. Diese können dann direkt am Ternitzer Stadtplatz für kurze Zeit bestaunt werden.

Die kleinsten Besucher an diesem Wochenende erwartet ein Spielefest mit Hüpfburg, Kinderschminken, Spielinsel und einer Bastelstation von Tamba und Lina‘s Welt. Der zweite Festtag wird um 9 Uhr mit einer Festmesse gestartet und geht dann in ein Frühschoppen mit der Trachtenkapelle Sieding über. „Wir haben wieder ein Programm für Jung und Alt zusammengestellt“, freut sich SPÖ-Stadtchef Rupert Dworak.