Ein „alter Hase“ als neuer Wirt. Lange war Franz Eggl nicht ohne Aufgabe. Er tauscht die See- gegen die Pottschacherhütte.

Von Johannes Authried. Erstellt am 21. Juli 2021 (04:33)
440_0008_8129757_neu29tan_ternitz_huettenwirt.jpg
Der ehemalige Seehüttenwirt Franz Eggl übernimmt nun das Ruder auf der beliebten Pottschacherhütte.
Naturfreunde Pottschach, Naturfreunde Pottschach

Aufatmen bei Naturfreunde Pottschach-Obmann Alfred Zenz. Die Pottschacherhütte hat einen neuen Wirten. „Mir fällt ein Stein vom Herzen“, freut sich Zenz, der Franz Eggl, den ehemaligen Seehüttenwirt, als neuen Pächter begrüßen darf.

Vorausgegangen war diesem Wechsel, dass sich die beliebten Hüttenwirte Inge und Erich Fuchsjäger in die Pension verabschiedet hatten. Deren Nachfolger zeigten anfangs zwar viel Engagement, kündigten dann aber überraschend nach ein paar Wochen den Pachtvertrag auf.

Der „Neue“ Franz Eggl freut sich schon auf seine Aufgabe. „Wenn man so wie ich Jahre auf der Rax ‚gelebt‘ hat, braucht man weiterhin die Natur und die Berge. Die Hütte ist gut in Schuss, hat einen guten Ruf und eine gute Lage“, so Franz Eggl.

Er möchte mit Unterstützung seines Freundes Manfred Rottensteiner (ehemaliger Hüttenwirt vom Weichtalhaus) den Wanderern eine gute, qualitative Küche bieten und sich auch die Zeit zum Plaudern mit den Gästen nehmen, wie er sagt.

Die Hütte hat Dienstag und Mittwoch Ruhetag. An den restlichen Tagen ist sie (bis Silvester) von 9 bis 18 Uhr geöffnet.