Reichsadler-Shirt von FPÖ-Stadtrat schlägt hohe Wellen. Erwin Scherz (FPÖ) trug ein T-Shirt mit dem Reichsadler und postete ein Bild davon auf Facebook. Konsequenzen wird es laut dem Bezirksparteichef aber keine für ihn geben.

Von Tanja Barta. Erstellt am 14. Juli 2020 (18:01)
FPÖ-Stadtrat Erwin Scherz
Facebook-Screenshot

Empörung herrscht rund um ein Facebook-Posting von FPÖ-Stadtrat Erwin Scherz aus Ternitz. Ende Juni traf dieser einen Bekannten beim Heurigen, machte ein Foto mit ihm und stellte dieses auf die Plattform Facebook. Was Scherz laut eigenen Angaben aber nicht wusste: Auf seinem T-Shirt prangte der Reichsadler.

Der Ternitzer Stadtrat hätte das T-Shirt ganz billig in einem Geschäft gekauft, verteidigt er sich im NÖN-Telefonat: „Ich habe gar nicht so darauf geschaut, was darauf ist!“ Rückendeckung gibt es auch aus der eigenen Partei. So wird es laut FPÖ-Landtasgabgeordneten Jürgen Handler, geschäftsführender Bezirksparteiobmann, zumindest von seiner Seite aus keine Konsequenzen für Scherz geben. Das Posting hat Scherz mittlerweile gelöscht.


Mehr dazu