Schäfer tötet Chihuahua-Hündin. Ein Tierdrama spielte sich am Samstag im Gemeindegebiet von St. Egyden ab: Im Föhrenwaldbereich von Saubersdorf kam es zu einer Hundeattacke mit tödlichem Ausgang.

Von Christian Feigl. Erstellt am 15. August 2017 (10:47)
privat

Ein großer dunkler Hund, wohl ein männlicher Schäfermischling, so vermuten Augenzeugen, die den Fall nun öffentlich machten, griff die zweijährige Chihuahua-Hündin „Bounty“ einer Spaziergängerin an und tötete den körperlich weit unterlegenen kleinen Vierbeiner in Sekundenschnelle vor den Augen der hilflosen Besitzerin und einer weiteren Zeugin.

„Bounty wurde in Sekundenbruchteilen zu Tode geschüttelt, nachdem der unbekannte Hund Augenblicke zuvor auch schon ihren anderen Hund attackiert hatte. Der Hund war groß, dunkel, aggressiv, vermutlich Rüde, es schien als hätte er Hängeohren und er trug kein Halsband oder Geschirr - er flüchtete nach der Attacke“, heißt es auf Facebook, wo ein Zeugenaufruf gestartet wurde, um den Besitzer des Hundes ausfindig zu machen.

Die Besitzerin steht weiterhin unter Schock und bittet um Hinweise um den Halter des Hundes ausfindig machen zu können.

Umfrage beendet

  • Soll die Leinenpflicht bei Hunden strenger kontrolliert werden?