Gloggnitzer "Wollstube" in neuen Händen

Bettina Heinecke übernimmt mit 29. August die „Wollstube“ von Angela Jeitler.

Erstellt am 20. August 2020 | 04:33
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7910167_neu34phil_wolle.jpg
Aus der „Wollstube“ von Angela Jeitler wird „Betsys Handarbeitsladen“ von Bettina Heinecke.
Foto: GB

Der Zufall führte Regie, dass Bettina Heinecke schon bald ihren Handarbeitsladen eröffnet. Die gebürtige Pottschacherin arbeitete im Betreuungszentrum Scheiblingkirchen. „Ich habe aber immer gerne gestrickt und kannte als Kundin auch das Geschäft von Angela Jeitler“, erinnert sich Heinecke zurück. Als Angela Jeitler auf der Suche nach einer Nachfolgerin war, stellte sie auch ihrer Kundin die Frage, ob sie nicht Lust hätte, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

Jetzt laufen kleine Renovierungsarbeiten, ab 29. August bietet Bettina Heinecke in „Betsys Handarbeitsladen“ in der Wiener Straße 8 alles an, was man für das Handarbeiten so braucht. „Man kann beim Handarbeiten seine eigenen Ideen umsetzen und ist an nichts gebunden. Und man hat dann das Erfolgserlebnis, selbst etwas mit den eigenen Händen gemacht zu haben“, so Heinecke begeistert. Und ihre Vorgängerin Angela Jeitler wird ihr wohl als Kundin erhalten bleiben. „Es waren schöne Jahre und mein Dank gebührt den Kunden für ihre Treue.“