5 Millionen Ausflüge führen in die "Wiener Alpen". Sport und Natur ziehen besonders viele Menschen in die Region der „Wiener Alpen“, zeigt eine Studie der NÖ-Werbung.

Erstellt am 10. Mai 2018 (04:55)
Radfahren in der Buckligen Welt: Für 42 Prozent der Befragten war das sportliche Angebot in den „Wiener Alpen“ der Anlass für ihren Ausflug in die Region.  
Wiener Alpen/Thomas Bartl

Jeder Siebente, der in der Wintersaison 2016/17 und der Sommersaison 2017 einen Tagesausflug in oder nach Niederösterreich gemacht hat, hat die „Wiener Alpen“ besucht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag der Niederösterreich-Werbung und der Oberösterreich Tourismus GmbH, die nun veröffentlicht wurde.

In 8.500 Telefon-Interviews wurden Menschen nach ihrem Ausflugsverhalten befragt. Das Resultat: Im Winter 2016/17 und Sommer 2017 gab es fast 40 Millionen Tagesausflüge in Niederösterreich. Davon führten 5,5 Millionen in die „Wiener Alpen“, die u. a. die Bucklige Welt, das Piestingtal, den Wechsel, die Rax und den Semmering umfassen.

Besonders der Sport zieht die Menschen in die Region

Im Sommer ist es besonders der Sport, der die Menschen in die Region zieht: 42 Prozent der Befragten geben an, dass im Sommer das sportliche Angebot der Anlass für einen Ausflug war, im Winter war es immerhin für 26 Prozent der Grund. „Natur genießen“ war für 13 bzw. elf Prozent (Sommer/Winter) die Motivation.

„Das ist unsere Bestätigung, dass die Positionierung als Aktivraum in unmittelbarer Nähe zu Wien erfolgreich ist“, sagt Markus Fürst, Geschäftsführer der Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH.