Bäume für Würflach

Mehr als 30 Bäume bereichern seit kurzem das Ortsbild Würflachs. Der größte Teil wurde bei der WET-Wohnhausanlage am Kirchstettenweg gepflanzt, sechs weitere am Sportplatz Würflach.

Erstellt am 23. Oktober 2021 | 05:41
Umweltaktionstag Würflach
Aufräumarbeiten in der Klamm am Umweltaktionstag.
 
Foto: Gemeinde Würflach

„Mit den Baumpflanzungen wird nicht nur die Wohnhausanlage optisch aufgewertet, sondern auch die kleinklimatischen Bedingungen vor Ort werden verbessert“, freut sich Umweltgemeinderat Roland Reiter, (Liste „Gemeinsam für Würflach“), der gemeinsam mit den Bauhofmitarbeitern selbst Hand angelegt hat.

Weniger erfreulich ist das Eschentriebsterben in der Johannesbachklamm. Bei einer Begehung der Gemeinde gemeinsam mit der Bezirkhauptmannschaft Neunkirchen und Grundeigentümern wurde ein Pilzbefall bei mehr als 30 Bäumen festgestellt. „Das ist sehr bedauerlich“, sorgt sich Reiter, „betroffene Bäume können insbesondere bei einem Sturmereignis jederzeit umfallen und stellen somit eine potenzielle Gefahr dar!“ Baumrodungen seien nicht zu vermeiden, meint der Umweltgemeinderat und appelliert an die Besucher, bis zur Lösung des Problems bei Sturmwarnungen die Klamm zu meiden.

Die in Mitleidenschaft gezogenen Wege seien hingegen im Zuge einer Klammreinigung wiederhergestellt, Müll gesammelt und totes Holz entfernt worden. „Danke an alle, die am Umweltaktionstag dabei waren“, freut sich Bürgermeister Franz Woltron (ÖVP). Gemeinderäte, Feuerwehr und Vereine hätten hier wertvolle Arbeit geleistet: „Tolle Aktion, schön, dabei gewesen zu sein!“