Lkw schlitterte ins Bankett: FF half. Schweres Gerät war Montagfrüh bei einem Lkw Unfall auf der A2 bei Zöbern (Bezirk Neunkirchen) gefragt.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 17. Februar 2020 (14:00)

In den frühen Montagmorgenstunden kam ein Lenker mit seinem Sattelzug bei der Abfahrt zur Raststation Zöbern von der Fahrbahn ab. Das Schwerfahrzeug schlitterte in das weiche Bankett und drohte seitlich umzustürzen, nur die Leitschiene hielt den Lkw vor einem vollständigen Umkippen ab.

Seitens der Autobahnpolizei und der ASFINAG wurde die Abfahrt Richtung Wien zur Raststation gesperrt. Die Feuerwehr Aspang rückte mit schwerem Gerät, darunter ein schwerer Kran zur Lkw Bergung an. Zuerst sicherte die Feuerwehr den Sattelzug, danach richteten sie das Schwerfahrzeug im seitlichen Anschlag gerade. Mit einer zweiten Seilwinde zog die Feuerwehr den Lkw aus dem Bankett zurück auf die Fahrbahn.

Nach zwei Stunden konnte der technisch anspruchsvolle Einsatz beendet werden. Bei dem Unfall gab es keine Verletzten. Es kam im Frühverkehr zu keinen Behinderungen.