Unwetter hält Neunkirchens Feuerwehren auf Trab. Unter anderem standen die Freiwilligen Feuerwehren aus Zöbern, Neunkirchen, Maria Schutz, Grafenbach und Föhrenau nach den starken Regenfällen im Einsatz. Vereinzelt standen etwa Straßen unter Wasser.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 17. Juli 2021 (16:37)

Wie NÖN.at bereits berichtete, standen nach den Unwettern am Samstag etliche Feuerwehren im Bezirk Neunkirchen im Einsatz. In Zöbern musste etwa bei einer überfluteten Straße Wasser abgepumpt werden, berichtete die Feuerwehrplattform „Einsatzdoku.at“ in einer Aussendung. Weiters wurde eine verlegte Straße von Steinen befreit.

Abseits dessen stand die Feuerwehr in der Bezirkshauptstadt Neunkirchen im Einsatz – im Bereich der evangelischen Kirche war die Straße überflutet. Im Stadtgebiet kam es außerdem bei einem Hausdach zu einem Wassereintritt. Auch die Feuerwehren Maria Schutz, Grafenbach und Föhrenau mussten zu Einsätzen ausrücken.