Veranstaltung: "Traktor trifft Drohne". Das Grünbacher „Bergmanderl im digiTal“ widmete sich bei einer besonderen Veranstaltung ganz der Mobilität.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 19. Juni 2019 (13:45)

Bunte Bilder standen im Vordergrund des zweiten Events des Viertelfestival-Projekts „Bergmanderl im digiTAL“ im Grünbacher Schulgarten. Bilder, die von den Schülerinnen und Schülern der Volks- und Mittelschule auf großen Würfeln gemalt wurden. Unter Anleitung des heimischen Künstlers Reinhard Sandhofer und Materialspenden von Engelbert Brandstätter haben sich die Kinder dem Thema „Welt in Bewegung“ gewidmet.

Die Eltern und Besucher staunten nicht schlecht, als die Würfel zusammengebaut wurden und dann das fertige Produkt, acht großartige Würfel mit insgesamt zwölf Gesamtbildern, zu sehen waren. Begeistert zeigten sich auch die Direktorinnen Andrea Wernhart und Susanne Panzenböck mit ihren Lehrerteams. Diese künstlerische Performance des Würfelzusammenbaus wurde von einem Kamerateam des WNTV ausgestattet mit einem Kamerakran eingefangen und live auf große TV Screens – zur Verfügung gestellt von RedZac Hans Tisch aus Puchberg – übertragen.

Bunte Bilder gab es aber auch am Schulparkplatz. Dort parkten nämlich rund 15 Oldtimertraktoren, angeführt vom Höfleiner Ernst Scheibenreif, der selbst mit einem Massey Ferguson Baujahr 1960 angereist kam. Den Gegensatz dazu bildeten die neuesten Vehikel aus der Elektromobilität. Das Neunkirchner Unternehmen Orthuber und der E-Mobil-Guru Rene Schöngruber präsentierten eine Reihe von Produkten (Segway, E-Bike, E-Moped, E-Scooter, E-Golf usw), die es auch zu testen galt.

Für bunte Bilder sorgte auch die Raiffeisenbank Grünbach, die im Rahmen dieses Festes ihr 125-jähriges Jubiläum feierte. Prokurist Franz Krismer und Geschäftsleiter Wolfgang Kuhnert plauderten aus der Geschichte der Bank und spendeten kurzerhand ein Fass Bier, das im Nu geleert wurde.

So wurde der Frühschoppen im Schulgarten zu einem Familienfest für Jung und Alt. Für flotte Klänge sorgte die Böhmische des Grünbacher Musikvereins unter der Leitung von Hans Gager. Die Moderation übernahm in bewährter Weise ÖVP-Klubsprecher und geschäftsführender Gemeinderat Rudi Gruber.

Obmann Martin Bramböck freute sich über die Unterstützung des Dorferneuerungsteams, das für das Catering sorgte. Der Kulturverein steht aber schon in den Startlöchern für den nächsten Event. Martin Bramböck: „Da heißt es ,BlauGelb trifft WeißBlau‘ und findet am 10. August 2019 aus Anlass der 15-jährigen Partnerschaft mit der bayrischen Gemeinde Emmerting statt.“