Florianis befreiten Kätzchen aus Auto. Zu einem nicht alltäglichen Einsatz wurde am Donnerstagabend die Freiwillige Feuerwehr Warth gerufen. Einer Frau ist in ihrem Fahrzeug eine kleine Katze, welche Sie zuvor aufgefunden hat, entkommen und hat sich im Wageninneren versteckt. Nach mehrmaligen Suchen wandte sich die verzweifelte Dame an die Feuerwehr.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 05. Dezember 2019 (21:46)

Nach kurzer Suche des Stubentigers im Fahrzeug, welches sich mittlerweile in der Garage befand, wurden die Florianis fündig.

Im Bereich hinter der Tachoscheibe wurde das Kätzchen durch das „mijauen“ entdeckt. Die Rettung der kleinen Katze gestaltete sich allerdings alles andere als einfach. Da in dem Bereich wo sich die Katze verkroch nur wenig Platz war, war im wahrsten Sinne des Wortes Fingerspitzengefühl der Feuerwehr gefragt.

Nach rund 10 Minuten konnte das Kätzchen schließlich befreit werden. Dieses wollte aber offensichtlich gar nicht heraus und zeigte das den Helfern durch Kratzen und Pfauchen. Nach der Einsicht zur Aufgabe durch den Stubentiger konnte der Einsatz nach rund einer halben Stunde mit glücklichem Ausgang beendet werden.