Sattelzug fädelt in Haarnadelkurve in Leitschiene ein. Zu einer Lkw Bergung wurden am Donnerstagnachmittag die Feuerwehren Grimmenstein Kirchau und Warth alarmiert.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 18. Juli 2019 (16:23)

Weil ein Lenker seinem Navi blind vertraute, welches ihn statt auf direkten Weg über die Bundesstraße zu einem Betrieb nach Warth führen hätte sollen, über eine enge Waldstraße lotste, blieb das Schwerfahrzeug stecken.  Der Auflieger blieb in einer Leitschiene hängen und konnte weder vor noch zurück. 

Die alarmierten Feuerwehren demontierten die Leitschiene demontiert und in Folge wurde der Sattelzug mittels Seilwinde zurückgezogen. Anschließend wurde der Lenker aus der engen Kurve gelotst und ihm der richtige Weg gezeigt.