Pottschacher Volksschüler als Helden in Mathe. Wenn es um Mathematik geht, kann den Schülern der Volksschule Pottschach niemand etwas vormachen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Februar 2020 (03:42)
VS Pottschach

Dass die Kids der Volksschule Pottschach gut mit Zahlen umgehen können, stellten sie nun bei einem internationalen Wettbewerb unter Beweis. Antonela Urbina-Alonso, Katharina Ravas, Julia Niederl und Teo Hoffmann holten beim „Bolyai“ österreichweit den ersten Platz.

Bereits im vergangenen Schuljahr war ein Team der VS Pottschach bei dem internationalen Bewerb, der allein in Ungarn 100.000 Teilnehmer zählt, dabei. Damals trat man als das Team „Unendlich“ an und das hat auch einen bestimmten Grund. „Die Kinder führten schon in der 1. Klasse heiße Diskussionen darüber, ob Unendlich eine Zahl sei oder lediglich ein mathematischer Begriff“, so Direktorin Sonja Schilling.

Dieses Jahr gab es innerhalb des Teams einen Tausch, Teo Hoffmann stieß neu zur Mannschaft, deshalb taufte man sich kurzerhand in „Team Unendlich minus plus 1“ um. Und man schnitt erfolgreicher denn je ab: Unter 38 teilnehmenden Gruppen schafften es die Pottschacher österreichweit auf Rang eins. „Zum Sieg trug jedes Kind mit seinen einzigartigen Fähigkeiten bei“, so die stolze Direktorin.

Gratulationen gab es nicht nur von ihr und dem gesamten Lehrerteam der Volksschule, sondern auch der Schulqualitätsmanagerin Christine Pollak und SPÖ-Schulstadträtin Andrea Reisenbauer.