Gefahr durch „Brückenfraß“. In der Ortschaft behindert eine Baustelle vor dem Feuerwehrhaus den Verkehr. Eine Brücke muss total erneuert werden.

Von Clemens Thavonat. Erstellt am 09. Juli 2018 (09:25)
NOEN, Clemens Thavonat
Eine Seite der Fahrbahn im Zuge der B26 ist bereits gesperrt. Die Arbeiten zur Erneuerung der Brücke über den Frauenbach sind bereits in vollem Gang und werden sicherlich bis Ende Juli andauern.

Derzeit bestehen in Willendorf, direkt beim Sicherheitszentrum, Verkehrsbehinderungen.

Grund dafür ist, dass sich genau in diesem Bereich, von Passanten und Autofahrern nicht einsehbar, eine Brücke über den Frauenbach zieht. Diese schien nach Untersuchungen durch die Brückenmeisterei Neunkirchen im vergangenen Herbst in desolatem Zustand zu sein, was Alarm bedeutete.

Nachdem im Winter bereits eine neue Brücke in Fertigteilen gegossen worden war, um rasch zu reagieren, rollten Baufirmen an. Diese tragen den Asphalt vor Ort ab, um die Stahlkonstruktion unter der Straßendecke zu erreichen. „Wie sich herausstellen sollte, war der Zustand der Brücke gar nicht so desolat, wie befürchtet“, berichtet ÖVP-Bürgermeister Hannes Bauer dazu. „Da nun aber bereits begonnen wurde, wird die gesamte Brücke erneuert.“

Dafür wird die Baustelle sicherlich noch den ganzen Juli über bestehen bleiben. Der Verkehr kann nur einspurig darüber geführt werden.