Reichenau/Payerbach: Regional Einkaufen mit Sammelpass. Tourismus- und Wirtschaftsverein möchte mit Sammelpass Wirtschaftstreibende in Coronakrise unterstützen.

Von Tanja Barta. Erstellt am 12. August 2020 (04:34)
ÖVP-Bürgermeister Johann Döller, Thomas Przibil, Vereinsobmann und ÖVP-Gemeinderat Bernd Scharfegger, ÖVP-Mandatar Johannes Ribeiro da Silva, Astrid Uher und ProPayerbach-Vizebürgermeister Jochen Bous freuen sich, die Aktion zur Stärkung der Wirtschaft umsetzen zu können.
zVg

Das Coronavirus hinterlässt nach wie vor Spuren in der Wirtschaft. Um dem entgegenwirken zu können, verwirklicht der Tourismus- und Wirtschaftsverein Reichenau eine besondere Idee.

5.000 Haushalte der Gemeinden Reichenau und Payerbach wurden durch den Verein mobilisiert, in der Region einkaufen zu gehen. Ausgeschickt wurden Sammelpässe, die mit Stempel befüllt werden sollen. Ab einem Einkauf von zehn Euro bei einem der teilnehmenden Betriebe erhalten Kunden dann einen Stempel. Mit 30 Stempel von mindestens fünf verschiedenen Betrieben kann der Sammelpass dann bis 30. August bei Eurospar Uher in einer Box abgegeben werden. Da sich das Sammeln der Stempel lohnen soll, gibt es viele Preise zu gewinnen. Beim Jakobi-Markt am 5. September werden die Gewinner von drei Hauptpreisen gezogen.