Wirtschaftsbund: Eisenhuber folgt auf Breiter. ÖVP-Teilorganisation im Bezirk Neunkirchen stellt sich personell neu auf: Monika Eisenhuber aus Kirchberg am Wechsel ist neue Obfrau. Sie folgt damit auf Langzeit-Funktionär Josef Breiter aus Neunkirchen. Stellvertretende Obmänner sind Manfred Knöbel, Peter Pichler und Helmut Tacho.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 16. Juli 2021 (12:25)

Der ÖVP-Wirtschaftsbund im Bezirk Neunkirchen hat eine neue Obfrau: Monika Eisenhuber wurde bei der Bezirksgruppenhauptversammlung am Dienstagabend einstimmig zur neuen Chefin bestellt. Der bisherige, langjährige Obmann Josef Breiter hatte sich nicht erneut der Wahl gestellt.

Die Kirchbergerin Monika Eisenhuber ist langjähriges Wirtschaftsbundmitglied, Unternehmerin in ihrem Elektrizitäts- Elektrotechnik- und Handelsunternehmen, geschäftsführende Gemeinderätin sowie – als Nachfolgerin von Waltraud Rigler – auch Bezirksstellenobfrau der Wirtschaftskammer-Bezirksstelle in Neunkirchen. „Ich freue mich bereits auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Mitgliedern des Bezirksgruppenvorstandes, die ich sowohl fachlich als auch persönlich sehr schätze, und bin mir sicher, dass wir gemeinsam für den Bezirk Neunkirchen und zum Nutzen der Wirtschaft sehr viel bewegen werden können“, so Monika Eisenhuber.

Der neue Bezirksgruppenvorstand:

  • Obfrau: Monika Eisenhuber
  • Obfrau-Stellvertreter: Manfred Knöbel, Peter Pichler, Helmut Tacho
  • Organisations- und Finanzreferent: Johann Ungersböck
  • Rechnungsprüfer: Barbara Polansky, Konstantin Hübner