100 Praktikumsplätze im Generalsekretariat des EU-Rates. Noch bis zum 15. März läuft die Bewerbungsfrist für ein Praktikum im Generalsekretariat des EU-Rates. EU-Landesrat Martin Eichtinger spricht von einer einzigartigen Chance, praktische Erfahrungen und Einblicke zu erlangen.

Von Michael Chudik. Erstellt am 22. Februar 2021 (13:19)
EU-Landesrat Martin Eichtinger
Monihart

Für eines von 100 Praktika im Generalsekretariat des EU-Rates können sich junge, engagierte Menschen noch bis zum 15. März bewerben. "Den Bewerbern bietet sich eine einmalige Gelegenheit, praktische Erfahrungen und Einblicke in die Abläufe der EU-Institutionen zu erlangen und bei der täglichen Arbeit des Rates mitzuwirken. Mein Appell richtet sich an alle Interessierten, sich zu bewerben und dieses Angebot zu nutzen", erklärt EU-Landesrat Martin Eichtinger.

September bis Jänner

Jährlich stellt das Generalsekretariat des EU-Rates europaweit 100 Plätze für bezahlte Praktika und etwa 20 Plätze für unbezahlte Pflichtpraktika zur Verfügung. Für das bezahlte Praktika beläuft sich das monatliche Gehalt auf 1.220,78 Euro netto. Die Praktika in diesem Jahr finden zwischen September 2021 bis Jänner 2022 statt.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann sich der Ablauf der Praktika verändern. Je nach Lage und den Maßnahmen in Brüssel können die Praktikanten online von zu Hause aus starten und möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt während des Praktikums nach Brüssel zu kommen.

Interessierte können sich beim Praktikantenbüro des Generalsekretariats (E-Mail: traineeships@consilium.europa.eu) bewerben.

Weitere Informationen sind erhältlich unter:
https://www.noeregional.at/aktuelles/news/news-details/artikel/neue-bewerbungsrunde-fuer-praktika-im-generals/