300 Feuerwehreinsätze allein im Waldviertel. Eine Unwetterfront mit Regen und vor allem heftigem Sturm ist am späten Samstagnachmittag und Abend über Niederösterreich gezogen und hat unzählige Feuerwehreinsätze erfordert.

Erstellt am 28. Juli 2012 (21:35)
NOEN
Neben dem Unglück beim Mittelalterfest in Pöchlarn (Bezirk Melk) ein Hotspot war laut dem Landesfeuerwehrkommando das Waldviertel, wo es allein 300 Einsätze gegeben habe.

Stark betroffen war auch der Raum St. Pölten, leichter das Weinviertel und das südliche Niederösterreich. An die 2.000 Feuerwehrleute standen im Einsatz, wie Sprecher Alexander Nittner sagte. Vom Sturm umgeknickte Bäume stürzten auf Straßen und Autos, im Bezirk Melk krachte ein Baum auf einen Pkw, in dem sich zwei Personen befanden. Laut "144 - Notruf " wurden auch im Raum Krems Menschen durch herabfällende Äste verletzt.