Lawinengefahr in Teilen von NÖ weiterhin erheblich. Die Lawinengefahr in Teilen Niederösterreichs ist am Donnerstag weiterhin als erheblich beurteilt worden.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 25. Januar 2018 (09:27)
Symbolbild
APA

In den Ybbstaler und Türnitzer Alpen sowie im Rax-Schneeberggebiet galt Stufe 3 von 5, in den übrigen Regionen Stufe 2 ("mäßig"). Die Gefahr gehe von spontanen Lawinen aus, die sich mit der Erwärmung sowie der Sonneneinstrahlung verbreitet - speziell aus sonnseitigen Hängen - lösen können.

Zudem steige mit zunehmender Durchfeuchtung das Risiko durch Nass- und Gleitschneelawinen, teilte der Warndienst Niederösterreich mit. Im Tourenbereich bildet dem Bericht zufolge weiterhin oberhalb der Waldgrenze der störanfällige Triebschnee das Hauptproblem. "Ein Schneebrett kann bereits durch geringe Zusatzbelastung ausgelöst werden", wurde gewarnt.