Asyl-Streit beigelegt. Wirbel um Aufnahme in Grafenbach-St. Valentin geklärt. Diözese wird aktiv.

Erstellt am 01. Dezember 2014 (11:41)
Asyl Aufenthaltsgenehmigung Ausländer
NOEN

„Es war ein sehr konstruktives Gespräch“, so Hermann Priller, Büroleiter von Landesrätin Elisabeth Kaufmann-Bruckberger (Team NÖ). Notwendig war es, weil rund um die Aufnahme von Flüchtlingen in Grafenbach-St. Valentin (Bezirk Neunkirchen) ein Aufschrei von SPÖ-Bürgermeisterin Kögler erfolgte. Sie bemängelte die fehlende Information im Vorfeld.

Nun wird die Situation in der Gemeinde nochmals geprüft. Andererseits erklärte Landesrätin Kaufmann-Bruckberger ganz klar, dass sie nicht vornherein sage könne, dass in bestimmte Gemeinden keine Flüchtlinge mehr kommen. Eine Verbesserung des Informationsflusses wurde zugesagt.

Aktiv in der Aufnahme von Flüchtlingen wird nun auch die Diözese St. Pölten. Bischof Klaus Küng hat nochmals die Pfarren aufgefordert, Quartiere für Asylwerber zu schaffen.