Bande hob Geld von mehreren Konten ab. Eine internationale Bande hat in Niederösterreich Geld von mehreren Bankkonten abgehoben. Dabei soll ein Gesamtschaden von mehreren tausend Euro entstanden sein, sagte eine Sprecherin der Polizeiinspektion Krems am Freitag.

Erstellt am 04. Juli 2014 (11:59)
NOEN, bilderbox.at
bankomat
Der Zugriff auf das Geld sei vom Ausland u.a. in Vietnam erfolgt. Hinter dem Angriff werden laut Polizei jene Täter vermutet, die bereits im Mai über einen manipulierten Bankomat in einer Kremser Bank zugeschlagen hatten. Die Gratis-Tageszeitung "Heute" berichtete in ihrer Freitag-Ausgabe von einem neuerlichen Coup auf zwei Banken in Horn.

"Die Kunden sollen verstärkt ein Augenmerk beim Beheben haben"

Nach Angaben der Sprecherin wurden seit Mai je ein Bankomat in einer Bank in Krems und in Horn mittels Skimming ausspioniert. Dabei wird am Bankomat eine zweite Tastatur über der bestehenden angebracht. Ein Magnetlesegerät am Kartenschlitz kopiert die Daten, über eine kleine Kamera werden die Passwörter gefilmt. Oft seien diese Manipulierungen aber bei genauerem Hinsehen bemerkbar.

"Die Kunden sollen verstärkt ein Augenmerk auf den Bankomaten beim Beheben haben", appellierte die Sprecherin. Wie viele Personen hinter dieser Form von Kriminalität stecken, ist noch Gegenstand von Ermittlungen.