Sommerferien: Abschnitt der Pottendorfer Linie gesperrt. Aufgrund des zweigleisigen Ausbaus der Pottendorfer Linie zwischen Wien-Meidling und Wiener Neustadt wird ein Teilabschnitt in den Sommerferien gesperrt. Zwischen Hennersdorf und Ebreichsdorf kommt es von 29. Juni bis 1. September zu Fahrplanänderungen, informierten die ÖBB am Mittwoch in einer Aussendung.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 05. Juni 2019 (16:09)
ÖBB/Alexandra Wallner
Symbolbild

Die Schnellbahn-Linie S60 wird auf dieser Teilstrecke im Schienenersatzverkehr mit Bussen geführt. Regionalexpress-Züge (REX) fahren über Gramatneusiedl und die Ostbahn - sie halten daher nicht am Bahnhof Ebreichsdorf, sondern in Wampersdorf.

Ausnahme sind die REX-Verbindungen Richtung Deutschkreutz mit der planmäßigen Abfahrt in Ebreichsdorf um 5.46, 6.48 und 7.48 Uhr, die nicht in Wampersdorf halten können. Für diese Züge wird ein Shuttleverkehr von Ebreichsdorf nach Ebenfurth eingerichtet. Für Passagiere von oder nach Ebreichsdorf wird ein Shuttle-Bus zwischen den Bahnhöfen Ebreichsdorf und Wampersdorf bzw. Ebenfurth angeboten, zudem wird eine provisorische Park&Ride-Anlage beim Bahnhof Wampersdorf eingerichtet.

Der im Jahr 2016 gestartete Ausbau der Pottendorfer Linie gehört laut ÖBB zu den "Schlüsselprojekten" an der Südstrecke. Bis 2023 entsteht eine durchgehend zweigleisige Verbindung zwischen Wien-Meidling und Wiener Neustadt. Investiert werden rund 585 Millionen Euro.