LKA Wien gelingt Schlag gegen Bau-Betrugsnetz. Aufgrund von mehrjährigen Ermittlungen konnten Beamte des Landeskriminalamtes Wien ein Firmengeflecht ausmachen, in dem in betrügerischer Absicht Steuern und Abgaben hinterzogen, sowie Gläubiger geschädigt wurden.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 27. September 2017 (10:23)
APA (Webpic)
Symbolbild

Am Dienstag erfolgten insgesamt 24 Hausdurchsuchungen in Wien, Niederösterreich (eine in Lanzendorf/Bezirk Bruck sowie zwei in Wilfersdorf/Bezirk Mistelbach) und Oberösterreich. Sechs Festnahmeanordnungen wurden vollzogen, zahlreiche Geschäftsunterlagen, Datenträger und Bargeld wurden sichergestellt.

Rund 100 Beamte des Landeskriminalamtes Wien und zahlreiche Mitarbeiter der Finanzpolizei waren im Einsatz. Weitere Einvernahmen sowie die Sichtung der Daten und Unterlagen erfolgen in den nächsten Wochen. Die Schadenssumme beträgt mehrere Millionen Euro.