Glatteisunfälle fordern die Einsatzkräfte. Zu zwei schweren Verkehrsunfällen ist es am Donnerstagfrüh gekommen.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 18. Februar 2021 (12:19)

In Scheibbs kam bei „Saffen“ eine Lenkerin mit ihrem Pkw von der spiegelglatten Fahrbahn ab und prallte gegen Sträucher und Bäume. Der Wagen kam auf der Uferböschung der Erlauf zum Stillstand. Die Bäume verhinderten einen gänzlichen Absturz in die Erlauf. Die Lenkerin blieb unverletzt und konnte sich selbst aus dem Wagen befreien. Die Freiwillige Feuerwehr Scheibbs barg den Pkw mittels Kran.

Rund eine Stunde später kam es bei Hofamt Priel (Bezirk Melk) zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall. Ein Sattelzug kam aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn und stürzte mit dem Zugfahrzeug voraus über eine Böschung. Der Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Lkw-Bergung wurde von der Feuerwehr Weins Ysperdorf sowie dem 50-Tonnen-Kranfahrzeug der FF Amstetten durchgeführt.