Halloween: Drei Körperverletzungen in NÖ. Drei leichte Körperverletzungen, 20 Sachbeschädigungen, ein Diebstahl und eine Brandstiftung waren zu Halloween in Niederösterreich zu beklagen. Das ist die Bilanz der Landespolizeidirektion, die am Montag veröffentlicht wurde.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 04. November 2019 (12:23)
Symbolbild
Symbolbild

Im Gemeindegebiet von Reisenberg (Bezirk Baden) wurde ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Bruck an der Leitha während einer Halloween-Veranstaltung verletzt, als er versuchte, einen Streit zu schlichten. Ein Mann versetzte ihm am 1. November gegen 2.00 Uhr einen Faustschlag, danach verließ er unerkannt das Geschehen, teilte die Polizei in einer Aussendung am Montag mit.

Gegen 4.00 Uhr wurde bei einer anderen Halloween-Party ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Baden leicht verletzt. In den frühen Morgenstunden am 1. November soll ein 31-jähriger Serbe aus dem Bezirk Mödling einen 51-Jährigen - ebenfalls aus dem Bezirk Mödling - in Vösendorf leicht durch einen Schlag verletzt haben.

Bei den Sachbeschädigungen handelt es sich um u.a. geworfene Eier, Graffiti, aufgestochene Auto-Reifen, zerkratzten Lack und das Werfen von Knallkörpern auf eine Hausfassade. In Pressbaum (Bezirk St. Pölten-Land) ist ein Mistkübel abgebrannt, in Vösendorf (Bezirk Mödling) wurden Scheibenwischerblätter von einem geparkten Pkw gestohlen.