Brand im Flüchtlingslager mutmaßlich nach Streit gelegt. Der Brand in einem Unterkunftsraum des Erstaufnahmezentrums Traiskirchen am Samstag ist mutmaßlich nach einem Streit zwischen jugendlichen Nordafrikanern gelegt worden.

Erstellt am 01. Juni 2015 (13:19)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEN, Franz Baldauf
Die Erhebungen gegen die drei Verdächtigen dauerten an, sagte Polizeisprecher Markus Haindl am Montag. Warum es zu dem Streit gekommen war, stand noch nicht fest. Das Trio wurde weiterhin von der Polizei angehalten. In dem Unterkunftsraum waren Matratzen angezündet worden. Verletzt wurde niemand, aufgrund der starken Rauchentwicklung musste jedoch das Gebäude evakuiert werden.

NÖN.at berichtete: