553 neue Omikron-Fälle in NÖ, 42 Infizierte in Reisegruppe

In Niederösterreich sind am Sonntag 553 weitere Omikron-Fälle bestätigt worden.

Erstellt am 09. Januar 2022 | 12:08
Lesezeit: 1 Min
Corona Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: OSORIOartist, Shutterstock.com

Damit stieg die Gesamtzahl auf 2.715, davon waren 2.062 Personen nach Angaben aus dem Büro von Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) aktuell erkrankt. Insgesamt wurden 1.424 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der Covid-Patienten war im Sinken: 129 Personen wurden im Spital behandelt, davon 43 auf Intensivstationen. Der Cluster nach einer Gruppenreise hat sich indes weiter vergrößert.

Mittlerweile wurden im Bezirk Hollabrunn 42 Teilnehmer einer Gruppenreise zu Silvester innerhalb Österreichs positiv getestet, um sechs mehr als am Vortag. Die Zahl der Fälle in einer Produktionsfirma in St. Pölten blieb bei 25, im Bezirk Scheibbs wurde in einem Unternehmen ein Plus um zwei auf 22 Infizierte gemeldet. In Zusammenhang mit einem Pflege-und Betreuungszentrum (PBZ) im Bezirk Tulln sank die Zahl der positiv Getesteten um einen auf 13. Zwölf Fälle, um einer mehr als am Vortag, wurden in der Asylbetreuungsstelle Traiskichen (Bezirk Baden) registriert.

Bei den Omikron-Infizierten sank das Durchschnittsalter geringfügig auf rund 34,1 Jahre. Im Krankenhaus wurden 0,22 Prozent der an der Virusvariante Erkrankten behandelt.