Helpline für Beschäftigte in NÖ Kliniken eingerichtet. Für die Beschäftigten in den niederösterreichischen Kliniken und Betreuungszentren gibt es ab sofort eine Helpline. Die klinischen Psychologen und Psychotherapeuten haben sich laut einer Aussendung der NÖ Landesgesundheitsagentur vom Donnerstag zusammengetan, um ihren Kolleginnen und Kollegen in einer herausfordernden Zeit entsprechende Beratungsleistungen anzubieten.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 09. April 2020 (12:14)
Symbolbild
Von Brian A Jackson, Shutterstock.com

Auf den Mitarbeitern im Gesundheits- und Pflegewesen laste in diesen Tagen ganz besondere Verantwortung, betonte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP). Die professionellen und menschlichen Qualitäten der hier Beschäftigten seien "in höchstem Ausmaß gefordert".

Die Helpline ist vorerst Montag bis Freitag (Werktage) von 8.00 bis 20.00 Uhr erreichbar. Es sollen immer zwei Experten aus zwei verschiedenen Regionen parallel im Einsatz sein, um Anonymität zu gewährleisten und sicherzustellen, dass Mitarbeiter von jemandem beraten werden, mit dem sie in keiner beruflichen Beziehung stehen.

Es hätten sich "sehr viele" Kollegen zur Helpline gemeldet, sagte Konrad Kogler, Vorstand der NÖ Landesgesundheitsagentur. Je nach Bedarf könne das Angebot auch weiter ausgebaut werden.

Supervision für belastete Berufsgruppen in ganz Österreich bietet der Österreichische Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP). Viele derzeit unverzichtbare Schlüsselkräfte seien derzeit besonderem Stress ausgesetzt. Zur intensiveren Arbeitsleistung kämen oftmals erschwerte Bedingungen etwa durch Schutzkleidung, aber auch die eigene Angst zu erkranken, sei in der aktuellen Phase groß.

Wenn Führungskräfte Verständnis für die Situation zeigen und vermitteln, dass es ganz normal ist, sich unter Stress ausgepowert zu fühlen oder auch mal ungeduldig zu sein, kann dies den Mitarbeitern etwas vom Druck nehmen. Supervision zeige auf, wie man Kräfte ökonomisch einteilt, die Eigenmotivation hoch hält und Energieräuber identifiziert bzw. möglichst abstellt.

In der Online-Suche des ÖBVP findet man Supervisoren, die derzeit verstärkt auch via Telefon oder Internet ihre Unterstützung anbieten und so Belastete für die Bewältigung der derzeitigen Situation stärken und aufbauen können.