Wasserkraftwerke haben Betrieb wieder aufgenommen. Eis und Schnee – für Spaziergänger oft ein wunderschöner Anblick, für Kraftwerksbetreiber eine Herausforderung.

Erstellt am 02. Februar 2017 (13:13)
EVN
Eis und Schnee bei Kraftwerk Akademie

Um Eis-Schäden zu vermeiden, standen einige der 72 EVN Wasserkraftwerke die letzten Tage still. Nun hat sich die Situation entspannt: „Oft machen bereits 1-2 Grad den Unterschied“, erklärt EVN Sprecher Stefan Zach. Die EVN Wasserkraftwerke produzieren also wieder wie gewohnt Öko-Strom. „Derzeit liegt die Produktion unserer Kraftwerke bei 50-60 % der üblichen Leistung, da die Flüsse zu dieser Jahreszeit weniger Wasser führen“.

Stolzes Alter von 114 Jahren

Viele Anlagen haben ein stolzes Alter erreicht und schon den ein oder anderen Winter durchlebt. Das Kleinwasserkraftwerk Akademie in Wiener Neustadt ist beispielsweise schon 114 Jahre alt. „Trotz des hohen Alters vieler Kraftwerksstandorte ist die Erzeugung von elektrischer Energie aus Wasserkraft nach wie vor ein wichtiger Baustein in unserem Energiemix. Die EVN Kleinwasserkraftwerke werden seit Jahren Schritt für Schritt auf den neuesten Stand der Technik gebracht.“, so Zach.

Das Kleinwasserkraftwerk Akademie wurde im Jahre 1903 von der k.u.u. Heeresverwaltung errichtet und 1916 auf die jetzige Form erweitert. Von der evn naturkraft wurde das Kraftwerk seit 1922 als Pachtwerk betrieben und erst 2003 gekauft.

Das Kraftwerk nutzt das Wasser des Kehrbaches und versorgt mit einer Leistung von 480 kW über 800 Haushalte in der Region mit umweltfreundlichem Strom.