"Fest für Niederösterreich" in St. Pölten im Gang. Im St. Pöltner Regierungsviertel ist am Freitagnachmittag das "Fest für Niederösterreich" anlässlich des "25ers" von Österreichs jüngster Landeshauptstadt eröffnet worden.

Erstellt am 08. Juli 2011 (15:36)
NOEN
Die Feierlichkeiten, die am Donnerstag mit Festsitzungen im Rathaus und im Landtag begonnen hatten, dauern bis Samstagabend. "Offiziell" als Landeshauptstadt ein Vierteljahrhundert alt ist St. Pölten am Sonntag (10. Juli).

Eröffnet wurde das "Jubiläumsfest für alle Landesbürger" von Landeshauptmann Erwin Pröll (V), der 1986 als für Niederösterreich "denkwürdig" bezeichnete. Vor 25 Jahren sei "eine neue Seite im Geschichtsbuch" aufgeschlagen worden. Niederösterreich habe in der Folge "Eigenständigkeit entwickelt" und sich "von Wien emanzipiert". Mit der Landeshauptstadt sei ein "starkes Herz im Land geschaffen" worden.
 
Ausdrücklich gelobt wurde von Pröll die Zusammenarbeit des Landes NÖ "über parteipolitische Grenzen hinweg" mit - dem SPÖ-regierten - St. Pölten. Man müsse "nicht feind sein bei einer anderen politischen Einstellung", betonte der Landeshauptmann.
 
Bürgermeister Matthias Stadler (S) strich die Entwicklung St. Pöltens u.a. in den Bereichen Wirtschaft und Bildung ebenso wie in der Wohn- und Freizeitqualität heraus. Die Zahl der Arbeitsplätze in der Stadt sei in den vergangenen 25 Jahren von 29.000 auf 43.000 gestiegen.
 
An einer Volksbefragung am 1. und 2. März 1986 hatten 61,4 Prozent der damals knapp 1,2 Millionen niederösterreichischen Stimmberechtigten teilgenommen. 56 Prozent von ihnen sagten "Ja" zu einer eigenen Landeshauptstadt. 44,6 Prozent sprachen sich - unter fünf kandidierenden Städten - für St. Pölten aus. Am 10. Juli vor einem Vierteljahrhundert gaben ÖVP und SPÖ, die damals einzigen Parteien im NÖ Landtag, die Zustimmung zur Änderung der Landesverfassung. Damit wurde St. Pölten auch offiziell zur Landeshauptstadt.
 
Für die Besucher hatte das  "Fest für Niederösterreich" nicht nur ein umfangreiches Showprogramm, sondern auch einen "Blick hinter die Kulissen" parat. Das ORF Landesstudio NÖ öffnete ebenso seine Türen wie es der Landeshauptmann am Samstag (10.00 bis 12.00 Uhr) in seinem Büro tun wird. Der Eröffnung der Feierlichkeiten im St. Pöltner Regierungsviertel wohnten neben Landes- und Stadtpolitikern u.a. auch die Sportstars Werner Schlager (Tischtennis-Weltmeister 2003) und Kevin Reiterer (mehrfacher Jet Ski-Weltmeister) bei.