Geldwechselbetrügereien geklärt. Beamte der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Tulln haben mehrere Geldwechselbetrügereien aus dem vergangenen Herbst geklärt.

Erstellt am 01. Februar 2013 (16:09)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEN, zVg
Als Verdächtige wurden zwei rumänische Staatsbürger ausgeforscht. Ein Mann ist in Haft, nach dem zweiten Verdächtigen wird gefahndet, berichtete die Landespolizeidirektion.

Die dem Duo angelasteten Taten waren im Oktober 2012 in Bankfilialen in Nieder- und Oberösterreich verübt worden. In fünf Fällen blieb es laut Polizei beim Versuch. Durch die zwei vollendeten Geldwechselbetrügereien entstand eine Gesamtschadenssumme in vierstelliger Bargeldhöhe.