Im Brunnen gelandet. Flucht | Weil er keinen Führerschein besitzt, lieferte sich 21-Jähriger Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Erstellt am 13. Mai 2013 (13:32)
NOEN, Polizei
Endstation Springbrunnen Kottingbrunn. Der Bereich des Kreisverkehrs war von 19.15 Uhr bis 21.45 Uhr nur schwer passierbar. Foto: Polizei
Am 7. Mai meldete ein 21-Jähriger sein Auto an. Am gleichen Tag machte er mit einem Bekannten eine Spritztour nach Kottingbrunn im Bezirk Baden.

Weil der stolze Autobesitzer die vordere Nummertafel nicht montiert hatte, wollte ihn eine Polizeistreife aufhalten. Doch kaum auf gleicher Höhe mit der Exekutive, stieg der 21-Jährige aufs Gas und flüchtete. Der Streifenwagen verfolgte ihn: Mit weit überhöhter Geschwindigkeit ging es durchs Ortszentrum von Kottingbrunn. Dabei gefährdet der flüchtige Lenker andere Autofahrer, Fußgänger mussten vor dem heranbrausenden Auto flüchten. Beim Kreisverkehr war Schluss. Die Polizei hatte den 21-Jährigen eingeholt, aber er gab noch immer nicht auf. Er versuchte, seine Flucht durch den Kreisverkehr fortzusetzen, doch sein Auto prallte gegen den Springbrunnen in der Mitte dieses Kreisverkehrs. Beide Insassen blieben unverletzt. Der 21-Jährige war zwar nicht alkoholisiert, hatte aber auch keinen Führerschein.

Der war ihm schon 2010 abgenommen worden. Im September sollte er den Schein zurückbekommen. Jetzt bekommt er mehrere Anzeigen, die Staatsanwaltschaft einen Bericht.