Diabetikerwarnhund für zweijährigen Michael. Der zweijährige Michael aus Niederösterreich hat von der Spendeninitiative Pet Ribbon und der Stiftung Kindertraum einen Diabetikerwarnhund bekommen.

Von APA Red. Erstellt am 28. September 2017 (14:08)
Symbolbild

Michael (2) lebt mit Diabetes Mellitus Typ 1. Seit der Diagnose im Oktober des Vorjahres hat sich das Leben der ganzen Familie geändert. Nun gehören Blutzucker messen - bis zu 20 Mal pro Tag - und Insulin spritzen zum Alltag. Auch nachts müssen Michaels Werte immer wieder kontrolliert werden, da er zu starken Blutzuckerschwankungen neigt.

Ein speziell ausgebildeter Diabetikerwarnhund wird ab sofort diese Überwachung übernehmen und die Familie im Alltag enorm unterstützen. Alleine am Geruch kann der braune Labrador "Tyson" eine Blutzuckerveränderung erkennen. Diese signalisiert er durch Bellen oder eine Notfallglocke.

So können Unter- oder Überzuckerung zu jeder Tageszeit erkannt und behandelt werden. In einem sechsmonatigen Training wurde der Hund zum Lebensretter ausgebildet. Mit rund um den Welttierschutztag am 4. Oktober gesammelten Spenden erfüllen die Organisationen Wünsche schwer kranker und behinderter Kinder.