Wolfsrisse in Kritzendorf und im Waldviertel?. Laut Amt der NÖ Landesregierung vom Donnerstag gab es Vorfälle in Kritzendorf (Klosterneuburg) und Bad Großpertholz (Bezirk Gmünd). Experten der Veterinärmedizinischen Universität analysieren DNA-Proben.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 04. Oktober 2018 (11:15)
Shutterstock.com/Holly Kuchera
Symbolbild

In Kritzendorf in der Stadtgemeinde Klosterneuburg (Bezirk Tulln) nahe Wien könnte ein Wolf in einem umzäunten Gehege sieben Schafe gerissen haben. Nach einer Aussendung des Amtes der niederösterreichischen Landesregierung vom Donnerstag sind fünf Lämmer und zwei Mutterschafe unter den toten Tieren. In Bad Großpertholz (Bezirk Gmünd) seien zudem mehrere Mufflons in einem Gehege gerissen worden.

Experten der Veterinärmedizinischen Universität analysieren laut Aussendung nun DNA-Proben. Dabei soll festgestellt werden, ob die Tiere von einem Wolf getötet worden sind.