Unfälle in Kreisverkehren: Zwei Verletzte. Die Missachtung der Vorrangregeln im Kreisverkehr war offensichtlich Ursache für zwei Verkehrsunfälle, bei denen Personen zu Schaden gekommen sind.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 20. April 2018 (13:39)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Bilderbox.com

In Eisenstadt stießen am Freitag-Morgen in einem Kreisverkehr zwei Fahrzeuge zusammen. Ein 54-jahre alter Mann aus dem Bezirk Eisenstadt Umgebung fuhr mit seinem Fahrzeug auf der B52 in Richtung Eisenstadt in den Kreisverkehr ein und stieß gegen den Pkw einer 44-jährigen Frau aus dem Bezirk Oberpullendorf.

Die in diesem Fahrzeug befindliche 20-jährige Beifahrerin wurde dabei leicht verletzt. Sie begab sich in ärztliche Behandlung.

Niederösterreicher in Crash involviert

Ein nahezu identischer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag gegen Mittag in Mannersdorf an der Rabnitz, Bezirk Oberpullendorf. Eine 29-jährige Frau aus dem Bezirk Oberpullendorf fuhr auf der L332 zwischen Unter- und Oberloisdorf in den Kreisverkehr ein, wo es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 82-jährigen Lenkers aus Niederösterreich, Bezirk St. Pölten, kam. Die Lenkerin wurde durch den Zusammenstoß verletzt und mit der Rettung  ins Krankenhaus gebracht.

Bei sämtlichen Lenkern ergaben die Alkotests, dass keine Beeinträchtigungen