Pkw-Lenkerin (21) prallte gegen Baum und starb. Zu einem schweren Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ist es am Donnerstagmorgen gegen 6.20 Uhr auf der L4043 zwischen Mitterndorf und Gramatneusiedl gekommen.

Von Thomas Lenger. Erstellt am 13. Juni 2019 (09:14)
Thomas Lenger, Monatsrevue

Eine 21-jährige Fahrzeuglenkerin war mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gekracht. Der Aufprall war so heftig, dass dabei der Motor aus dem Fahrzeug gerissen und rund 30 Meter weit weggeschleudert wurde. Nachkommende Fahrzeuglenker alarmierten die Einsatzkräfte, wenig später trafen eine Feuerwehrärztin sowie Sanitäter an der Unfallstelle ein und leisteten Erste Hilfe. 

Einsatzleiter Alexander Richter
Thomas Lenger, Monatsrevue

„Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass die Lenkerin im Fahrzeug schwer eingeklemmt und nicht mehr bei Bewusstsein war“, schildert Einsatzleiter Alexander Richter von der Feuerwehr Mitterndorf. Nachdem die Frau von den alarmierten Feuerwehren Mitterndorf und Unterwaltersdorf mit einem hydraulischen Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit worden war, konnte die Notärztin des Rettungshubschraubers Christophorus 3 nur mehr den Tod der 21-Jährigen feststellen.

Die L4043 war für ca. 1,5 Stunden gesperrt.

Lenkerin verunfallte bereits einmal nur wenige hundert Meter entfernt

Wie jetzt bekannt wurde, war die tödlich verunglückte Lenkerin bereits 2015 nur knapp zweihundert Meter von der Unfallstelle entfernt bei einem Crash schwer verletzt worden: Am 16. Dezember 2015 prallte die damals 17-Jährige mit ihrem Pkw gegen einen Baum und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden. Sie musste damals mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden...

Archivfoto vom 16.12.2015
Thomas Lenger, Monatsrevue

www.monatsrevue.at