Rettungshunde NÖ: Vorstand bestätigt. Vier Jahre vergehen im Flug und so gab es heuer, wie in den Vereinsstatuen festgelegt, Neuwahlen bei den Rettungshunden Niederösterreich. Der Vorstand, bestehend aus Obmann LAbg. Anton Erber, Geschäftsführerin Karin Kuhn, stellvertretendem Geschäftsführer Stefan Tucek und Vorstandsmitglied Birgit Richter, wurde bestätigt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 23. Februar 2021 (16:54)
Aus dem Archiv ohne Abstand: Karin Kuhn, LAbg. Anton Erber, Birgit Richter, Stefan Tucek (v.l.n.r).
www.charakter.photos / Philipp Monihart

Die dazu notwendige Hauptversammlung mit Anwesenheit nahezu aller Mitglieder stellte unter den gegebenen Umständen jedoch eine Herausforderung dar. Aufgrund der  Einschränkungen für Veranstaltungen und Versammlungen entschloss man sich, die Hauptversammlung mitsamt Wahl im Zuge eines Einsatztrainings im Freien abzuhalten. Im Schlosspark Artstetten, stets unter Einhaltung der Abstandsregeln, erfolgte zunächst die Berichterstattung über die vergangenen vier Jahre.

Mantrailing, Therapiehunde und ein abgesagtes Jubiläum

Als besonderer Erfolg können die jährlich mit internationaler Beteiligung stattfindenden Mantrailing-Seminare betrachtet werden. Zuletzt war ein derartiges Seminar binnen 24 Stunden ausgebucht. Auch im Bereich der Therapiehunde konnten mit dem Projekt “Kids & Dogs” wichtige Schritte zur Prävention von Beißvorfällen gesetzt werden. #

Der neue, alte Vorstand: Karin Kuhn, LAbg. Anton Erber (erste Reihe), Stefan Tucek, Birgit Richter (zweite Reihe)
Rettungshunde Niederösterreich

2020 brachte auch für die Rettungshunde Niederösterreich viele Einschränkungen mit sich. Der Covid-19-Pandemie geschuldet, musste sowohl die Jubiläumsfeier zum 15-jährigen Bestehen des Vereins Rettungshunde Niederösterreich als auch das internationale Mantrailer-Seminar abgesagt werden.

Vorstand einstimmig bestätigt

Anschließend erfolgten die Neuwahlen bei denen der “alte” Vorstand, bestehend aus Obmann LAbg. Anton Erber, Geschäftsführerin Karin Kuhn, stellvertretendem Geschäftsführer Stefan Tucek und Vorstandsmitglied Birgit Richter, einstimmig wiedergewählt wurde.

Karin Kuhn richtete noch einige Worte an die Versammelten: “Ich möchte mich bei allen Mitgliedern für die geleistete Arbeit und das Vertrauen bedanken. Mehr als die Hälfte unserer Hundeführer sind schon seit mehr als 10 Jahren im Verein aktiv und es macht mir Freude, mit diesem Team zu arbeiten.”

Kuhn selbst wird 2021 ihr 25-jähriges Jubiläum in der Rettungshundearbeit feiern.

Auch LAbg. Anton Erber fand lobende Worte: “Jeder Einzelne leistet seinen Beitrag zur hervorragenden Arbeit des Vereins. Ich freue mich sehr auf weitere vier Jahre der Zusammenarbeit.”

Allgemeines zum Verein Rettungshunde Niederösterreich:

  • Zu jeder Tages-, Nacht- und Jahreszeit sind die ehrenamtlichen Mitglieder mit ihren Hunden bereit, sich sofort auf den Weg zum Einsatzort zu begeben. Der von Karin Kuhn geführte Verein zählt mit durchschnittlich 60 Alarmierungen pro Jahr zu den einsatzstärksten Rettungshunde-Einheiten des Landes Niederösterreich.
  • Die Anforderung der der Rettungshunde Niederösterreich kann sowohl von Privatpersonen als auch durch die Behörden rund um die Uhr erfolgen. Der Einsatz dieser Hunde ist für jeden kostenfrei.
  • Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der Rettungshunde Niederösterreich: www.rettungshunde.eu