Impfstart mit Novavax soll in NÖ im Jänner erfolgen

Mitte bis Ende Jänner werden 20.000 Dosen des Vakzins erwartet. In der Landeshauptstadt wird auch in der Silvesternacht geimpft.

Erstellt am 16. Dezember 2021 | 13:00
Lesezeit: 1 Min
Impfung mit Covid-19-Impfstoff
Symbolbild
Foto: APA/dpa

Jetzt geht es doch schneller als gedacht: „Wir erwarten stündlich die Freigabe des Novavax-Impfstoffes“, sagte der NÖ-Impfkoordinator Christof Constantin Chwojka im Anschluss an eine Corona-Lagebesprechung im Landhaus in St. Pölten.

Verimpft werden soll das Vakzin, auf das zahlreiche bisher impfskeptische Menschen warten, ab Mitte bis Ende Jänner in allen neun Impfzentren des Landes. Erwartet werden für Niederösterreich zunächst 20.000 Dosen des häufig als Totimpfstoff bezeichneten Vakzins.

Eine Impfoffensive kündigten Landes-Vize Stephan Pernkopf (ÖVP) und Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) außerdem über die Feiertage an: Auch am 24. und 25. Dezember sowie am 31. und 1. Jänner werden die Impfzentren zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung stehen. In der Landeshauptstadt kann man mit dem Stich sogar ins neue Jahr starten: „Zwischen 19 und 1 Uhr hat das Impfzentrum zu Silvester geöffnet“, sagte Stadler und betonte, dass er hoffe, dass viele ihren Neujahrsvorsatz der Impfung noch in der Silvesternacht in die Tat umsetzen.