69-Jähriger nach Tötungsankündigung in Haft. Beschuldigter soll es auf Ex-Lebensgefährtin abgesehen haben - Ermittlungen wegen versuchten Mordes!

Von APA, Redaktion. Erstellt am 01. August 2020 (12:26)
Symbolbild
Von rawf8, Shutterstock.com

Weil er angekündigt haben soll, seine ehemalige Lebensgefährtin töten zu wollen, sitzt ein 69-Jähriger in Niederösterreich in Haft. Der Beschuldigte sei vor dem Haus der Frau überwältigt worden und habe zwei geladene Waffen bei sich gehabt, bestätigte Karl Wurzer von der Staatsanwaltschaft St. Pölten am Samstag einen Bericht der Tageszeitung "Kurier".

Ermittelt wird gegen den 69-Jährigen wegen versuchten Mordes sowie wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt. Der Zwischenfall datiert vom 16. Juli. Nähere Details nannte Wurzer nicht.

Laut "Kurier" ist der Beschuldigte Jäger und besitzt daher mehrere Schusswaffen legal. Bei dem Mann soll eine Art Bekennerschreiben gefunden worden sein, in dem er unter anderem die Tötung angekündigt hatte. Vor Verhängung der Untersuchungshaft soll der 69-Jährige in einer psychiatrischen Abteilung behandelt worden sein.