Erstellt am 27. Dezember 2016, 12:30

von APA Red

Lawinenwarndienst wurde gestartet. In NÖ ist aufgrund erwarteter Schneefälle am Dienstag der Lawinenwarndienst gestartet worden.

 |  NOEN, APA

Der tägliche Bericht wird nun nicht mehr in der Früh, sondern als Prognose bereits am Vortag bis 18.00 Uhr veröffentlicht. Der Wintereinbruch soll bis zu einem Meter Neuschnee bringen, der größte Zuwachs wird für die Ybbstaler Alpen prognostiziert. Der stürmische Wind verschärft die Lawinengefahr.

Die Informationen sind unter www.lawinenwarndienst-niederoesterreich.at und auf ORF-Teletext Seite 615 abrufbar. Mit dem Bericht am Abend erhalten Alpinisten mehr Zeit für eine solide Planung ihrer Skitour, sagte Landesrat Pernkopf (ÖVP). Mit der Umstellung entspreche man einem Wunsch der alpinen Vereine und des Bergführerverbands.