Erstellt am 27. Dezember 2016, 09:55

von APA Red

Rekord an Bränden im Dezember. Die NÖ Feuerwehren sind im Dezember bisher zu 25 Bränden ausgerückt. Damit gab es im letzten Jahresmonat so viele Brandeinsätze wie noch nie.

NOEN, FF Symbolbild

2016 kamen bisher zwölf Menschen in den Flammen ums Leben, doppelt so viele wie im Vorjahr. Einsatzreich waren die Weihnachtstage für die NÖ Rettungsdienste, die über 2.000 Mal zu Notfällen gerufen wurden.

Im Einsatz standen bei den 25 Bränden 58 Feuerwehren mit 670 Mitgliedern. Im Advent 2015 mussten die Hilfskräfte 18 Mal ausrücken, im Vergleich dazu wurden die FF 2014 nur zu 13, 2013 zu 20 und 2012 und 2011 jeweils zu 19 Bränden alarmiert. Die Ursachen lassen sich laut Aussendung mehrheitlich auf zwei Faktoren beschränken: elektrische Defekte oder fahrlässiger Umgang mit offenem Feuer. "Immer wieder gingen Häuser und Wohnungen durch vergessene Kerzen in Flammen auf", teilte das Landesfeuerwehrkommando mit.

Zahl der Verkehrsunfälle mit Verletzten ging zurück

Am ersten Advent-Wochenende kamen bei einem Brand in Enzersdorf an der Fischa (Bezirk Bruck an der Leitha) drei Menschen ums Leben, ebenfalls im November starben zwei Frauen durch Feuer in Wohnhäusern in Willendorf am Steinfelde (Bezirk Neunkirchen) und Mitterbach (Bezirk Lilienfeld). Neben zwölf Todesopfern gab es bisher in diesem Jahr 21 Personen im Bundesland, die verletzt und mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gebracht wurden.

Die NÖ Rettungsdienste verzeichneten vom 24. bis zum 26. Dezember laut eigenen Angaben knapp 30 Prozent mehr Notfalleinsätze im Vergleich zum Vorjahr. Der Heilige Abend war heuer mit 697 Alarmierungen laut Aussendung einer der einsatzreichsten der vergangenen Jahre. Am Christtag gab es 729 Notfälle, am Stephanitag mehr als 600.

Rund zwei Drittel aller Notfälle waren durch akute Gesundheitsverschlechterungen wie Herz-Kreislauf- oder Lungenprobleme und neurologische Erkrankungen verursacht. Die Zahl der Verkehrsunfälle mit Verletzten während der Weihnachtsfeiertage ging von 38 im Vorjahr auf 27 in diesem Jahr zurück, teilte 144 Notruf NÖ in einer Aussendung mit.