Serie von Einbrüchen: Duo in Korneuburg in Haft

Erstellt am 01. April 2022 | 09:35
Lesezeit: 2 Min
Einbruch Einbrecher Symbolbild
Symbolbild
Foto: Shutterstock, Photographee.eu
Täter hatten Keller, Fahrradräume und Garagen in Bruck a.d. Leitha, im Bezirk Neusiedl am See sowie in Wien heimgesucht.
Werbung

Der Diebstahl von zwei Koffern hat in Bruck a.d. Leitha nicht nur ein Duo auffliegen lassen, sondern auch dazu geführt, dass eine Serie von Einbrüchen geklärt worden ist. Tatorte befanden sich in der Bezirksstadt, im burgenländischen Bezirk Neusiedl am See sowie in Wien, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Freitag mit. Die Beschuldigten im Alter von 40 und 46 Jahren sind in Korneuburg in Haft.

Die Männer waren am 12. Jänner in der Fußgängerzone von Bruck a.d. Leitha mit zwei gestohlenen Koffern unterwegs, die vom Opfer als sein Eigentum erkannt wurden. Nach einer Anzeige und der daraus resultierenden Fahndung wurden die slowakischen Staatsbürger festgenommen. Ihre Beute hatten sie zuvor in einer Seitengasse zurückgelassen.

Der 40-Jährige gab in der Folge 27 Einbruchsdiebstähle in Keller, Fahrradräume und Garagen in Bruck a.d. Leitha, Bruckneudorf (Bezirk Neusiedl am See) sowie in Wien seit Ende Oktober vergangenen Jahres zu. Nicht geständig war er laut Polizei zu sechs weiteren derartigen Taten in Gramatneusiedl (Bezirk Bruck a.d. Leitha), wo ihm zudem angelastet wird, ein Auto gestohlen zu haben, mit dem er in der Slowakei angehalten wurde, in Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) und in Wien.

Bei den Einbruchsdiebstählen wurden vorwiegend Fahrräder, Alkoholika, Werkzeug, Elektrogeräte sowie Spielzeug gestohlen. Ein Teil des Diebesgutes ist sichergestellt worden. Der Wert der Beute wird der Polizei zufolge auf einen mittleren fünfstelligen Eurobereich geschätzt.