Hundekenner über Hunde im Einsatz. Friedrich Brettner, früher Exekutivbeamter, jetzt Autor, schrieb über Hunde im Einsatz.

Von Maria Knöpfl. Erstellt am 29. Mai 2018 (02:11)
Rudolf Slamanig, stellvertretender Landespolizeidirektor, Rudolf, Druml, Autor Friedrich Brettner, Rotkreuz-NÖ-Präsident Josef Schmoll und Christian Grün von der Hundestaffel des Samariterbundes.
Knöpfl

Ein ungewöhnlicher Freitagabend im Roten Kreuz: Vertreter zweier Bundesministerien, Bundesheer, Polizei, Arbeiter-Samariter-Bund, Rettungshundebrigade und natürlich das Rote Kreuz selbst trafen sich zur Buchpräsentation von Professor Friedrich Brettner. Unter dem Titel „Hunde im Einsatz: Leben retten – Kriminalität bekämpfen“ ist das neue Buch des Bezirksinspektors in Pension und ehemaligen Hundeführer und Ausbildner der Gendarmerie ab sofort im Kral Verlag erhältlich. Das Buch gibt einen ungewöhnlichen Einblick in die Arbeit der Hundestaffeln unterschiedlichster Organisationen.

Für Rotkreuz-Präsident Josef Schmoll war es sofort klar, für dieses Buch in den Archiven nach Fotomaterial und Geschichten über Rotkreuz-Suchhundeführer zu suchen. In seiner Festrede dazu: „Die Arbeit und das Engagement jener Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, die immer wieder ausrücken, um Menschen in Not zu helfen – das kann nur eine gute Sache werden. Egal ob Exekutive, Bundesheer, Suchhunde der Rettungsorganisationen – sie alle haben eines gemeinsam: Menschen und ihre Tiere, die perfekt zusammenarbeiten und ihre Leistung in den Dienst anderer stellen.“

"Ich habe viele Jahre aus der Arbeit mit Tieren gelernt"

„Hunde kommen in den unterschiedlichsten Situationen zum Einsatz – sie stehen nicht im Rampenlicht, sie arbeiten meist im Hintergrund“, berichtet Friedrich Brettner über seine Intention, dieses Buch zu schreiben. „Ich habe über viele Jahre hinweg mit Tieren gearbeitet und viel daraus gelernt. Es war mir ein Anliegen, einen Einblick in diese Arbeit zu geben – denn die Tiere und ihre Besitzer sind ein unverzichtbarer Teil der Lebensrettung wie auch der Kriminalitätsbekämpfung.“ Friedrich Brettner trat 1955 in den Exekutivdienst, er war Sachverständiger für das Diensthundewesen, Ausbildner und Abrichter.

Im Anschluss an die Präsentation überreichte Josef Schmoll dem Autor einen Rotkreuz-Kristall als Dank für den Einsatz von Professor Brettner für die Präsentation der Suchhundearbeit in Form dieses Buches.

Erhältlich ist das Buch „Hunde im Einsatz: Leben retten – Kriminalität bekämpfen“ im Kral Verlag, ISDN 978-3-99024-760-0 zum Preis von € 29,90.