Mehr Brandschutz für S 1 Tunnel: Sperren notwendig. Am Montag, den 17. September beginnt die ASFINAG mit Arbeiten auf der S 1 Wiener Außenring Schnellstraße.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 13. September 2018 (10:54)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
NOEN, Bilderbox

Bis Ende November wird in den Tunnel Rannersdorf und Vösendorf der Brandschutz aufgerüstet. „Im Sinne der Verkehrssicherheit ergänzen wir den bereits vorhandenen Brandschutz an der Tunneldecke und an den Wänden“, sagt Andreas Fromm, Geschäftsführer ASFINAG Bau Management GmbH.

Darüber hinaus nutzt die ASFINAG die Baustelleneinrichtung im Nahbereich des Tunnel Rannersdorf um zusätzliche Arbeiten an den Lärmschutzwänden vorzunehmen. Täglich fahren mehr als 70.000 Autos über die S 1. Sie verbindet die A 2 Süd Autobahn mit der A 4 Ost Autobahn. 4,3 Millionen investiert die ASFINAG in diese Sanierungen.

Sperren von Auf- und Abfahrten und Spursperren in der Nacht

  • Grundsätzlich gilt: unter Tags hält die ASFINAG alle Fahrspuren auf der S 1 offen. In der Nacht –jeweils ab 22 Uhr – wird der Verkehr in den Baustellenbereichen einspurig geführt.
  • Ab Montag, den 1. Oktober wird in Fahrtrichtung Vösendorf (A 2 und A 21) die Ausfahrt Rannersdorf gesperrt. Diese Sperre bleibt bis zum Ende der Arbeiten – voraussichtlich bis 30. November – aufrecht. Die Umleitung führt über die Raststation Schwechat.
  • Ab Montag, den 1. Oktober wird zusätzlich im Tunnel Vösendorf die Ausfahrt „Altmannsdorf“ gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Ausfahrt