Prüfungstag: Neue Rettungssanitäter ausgebildet. Am vergangenen Samstag traten insgesamt 17 Kandidaten aus den Rotkreuz-Bezirksstellen Schwechat, Bruck, Tulln, Gänserndorf und Ernstbrunn-Korneuburg-Stockerau zur Rettungssanitäterprüfung an der Bezirksstelle Schwechat an.

Von Stefan Obernberger. Erstellt am 05. November 2017 (12:21)
Stefan Obernberger

Am vergangenen Samstag traten insgesamt 17 Kandidaten aus den Rotkreuz-Bezirksstellen Schwechat, Bruck, Tulln, Gänserndorf und Ernstbrunn-Korneuburg-Stockerau zur Rettungssanitäterprüfung an der Bezirksstelle Schwechat an.

Insgesamt 100 Theorie- und 160 Praxisstunden mussten im Vorfeld absolviert werden. Bei der Prüfung selbst mussten die Kandidaten ihr Wissen bei einer Reanimation sowie bei der Versorgung eines Unfallopfers unter Beweis stellen. Darüber hinaus wurde Fachwissen betreffend Erkennen von Krankheitssymptomen und die Durchfürhung der entsprechenden sanitätsdienstlichen Maßnahmen sowie das Vorgehen bei Großschäden und Katastrophen im Rahmen von mehreren Prüfungsgesprächen abgefragt.

,,Wir freuen uns über das rege Interesse an der Ausbildung zum Rettungssanitäter und wünschen den Kollegen viel Erfolg für ihren weiteren Rotkreuz-Lebensweg und vor allem unfallfreie Einsätze zum Wohle unserer Patienten", so Daniela Angetter, Ausbildungsverantwortliche in Schwechat. Vorsitzender der Prüfungskommission war übrigens Christoph Holzhacker, der vom Landesverband NÖ geschickt wurde.