Fässer auf Fahrbahn führten zu Tunnelsperre auf S1. Im Tunnel Vösendorf auf der Wiener Außenring-Schnellstraße (S1) sind Mittwochfrüh nach einem Unfall mehrere in einem Klein-Lkw geladene Fässer mit Hydraulikflüssigkeit geplatzt und auf die Fahrbahn gekullert.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 29. Mai 2019 (11:10)
APA/FF Vösendorf
Die Unfallstelle auf der S1. Foto: APA/FF Vösendorf

Der Tunnel wurde in Richtung Schwechat vorübergehend gesperrt, berichteten die FF Vösendorf und der ÖAMTC. Die Einsatzkräfte bargen u.a. unbeschädigte Fässer. Die Fahrbahn musste gereinigt werden. Am Mittwochvormittag rollte der Verkehr dann wieder durch den Tunnel.

Der Unfall hatte laut ÖAMTC einen Rückstau auf der Wiener Außenring-Autobahn (A21) bis Mayerling zur Folge. Auch auf der Südosttangente (A23) in Wien gab es Behinderungen.

APA/FF Vösendorf
Im Tunnel Vösendorf auf der Wiener Außenring-Schnellstraße (S1) sind Mittwochfrüh, 29. Mai 2019, nach einem Unfall mehrere in einem Klein-Lkw geladene Fässer mit Hydraulikflüssigkeit geplatzt und auf die Fahrbahn gekullert. Im Bild: Die Unfallstelle. Foto: APA/FF Vösendorf