342 technische Mängel bei Fahrzeugkontrollen entdeckt. Bei technischen Fahrzeugkontrollen sind von Samstag bis Montag auf der Wiener Außenring-Schnellstraße (S1) bei Schwechat (Bezirk Bruck an der Leitha) und der Westautobahn (A1) bei St. Pölten insgesamt 342 Mängel festgestellt worden.

Von Redaktion NÖN.at und APA . Erstellt am 27. Oktober 2020 (14:30)
LPD NÖ

58 davon wurden laut Polizeiaussendung vom Dienstag mit "Gefahr im Verzug" beurteilt, diese betrafen besonders die Funktion der Bremsen sowie Beeinträchtigungen der Bereifung und Aufhängung. Hauptsächlich wurden Lkw überprüft.

27 Fahrzeugen wurden wegen des "desolaten Zustandes" die Nummernschilder und die Zulassungen abgenommen, teilten die Beamten mit. So war bei einem Gefährt die komplette Auspuffanlage mit Abgasrückführung und Partikelfilter gegen eine selbst gebaute Vorrichtung ausgetauscht worden, die übermäßigen Ruß und- Schadstoffausstoß verursachte. 61 Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt.

Insgesamt wurden laut Exekutive 70 Überladungen, 110 Übertretungen des Güterbeförderungsgesetzes und der Lenk- und Ruhezeiten sowie des Wochenend- und Feiertagsfahrverbotes angezeigt. Neben 36 Organmandaten wurden auch 110 Sicherheitsleistungen in Gesamthöhe von über 48.000 Euro erhoben.